Einladung zur 24. Vorstandssitzung der AktivRegion

Bei der 24. Vorstandssitzung der AktivRegion Sieker Land Sachsenwald am 15.06.2021 wird der Vorstand über ein Grundbudgetprojekt entscheiden und mit der Planung des Übergangs der Förderperioden starten.

Die aktuelle Förderperiode neigt sich langsam dem Ende zu. Umso wichtiger ist es zu gucken, wie es in Zukunft mit der AktivRegion Sieker Land Sachsenwald ab 2023 weitergehen soll. Bisher können die Arbeit der LAG und auch die Auslastung der Fördermittel sehr positiv bewertet werden. Es gilt in der Vorstandssitzung zu planen, welche Aufgaben anstehen, z.B. die Erstellung einer neuen Integrierten Entwicklungsstrategie (IES) und einen Zeitplan für den fließenden Übergang der Förderperioden auszuarbeiten.

Für noch mehr Bekanntheit der LAG sorgt der seit Ende 2019 angebotene Fördertopf des Regionalbudgets, welcher Kleinstprojekte bis 20.000 € fördert. Dieser wurde bereits zum ersten Stichtag so gut angenommen, dass zur 24. Vorstandssitzung keine Projekte mehr eingereicht werden konnten.

Im Kernthema „Sieker Land Sachsenwald spart Energie“ möchte der Südstormarner Vereinigung für Sozialarbeit e.V. zwei Photovoltaikanlagen auf ihren Gebäuden aufstellen. Diese sollen sowohl die Sozialstation selbst, als auch die zukünftig angeschafften Elektrofahrzeuge für die ambulante Pflege mit Strom versorgen. Dafür werden Fördergelder von über 50.000, - Euro beantragt.

Am 15.02.2021 um 15.00 Uhr trifft sich der Vorstand im Rathaus der Gemeinde Wentorf (Sitzungsraum II), Hauptstraße 16, 21465 Wentorf bei Hamburg. Gerne laden wir Sie zum öffentlichen Teil der Sitzung, unter Einhaltung der aktuellen Corona-Auflagen und des Hygienekonzeptes, ein. Wer Interesse an der Teilnahme hat, meldet sich bitte beim Regionalmanagement unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter Tel. 040 414 3887 414 an.

Ein tagesaktueller Coronatest ist erwünscht.

Weitere Informationen finden Sie in der Einladung.

Gemeinde Oststeinbek kann mit Projekt am Jugendzentrum starten

Im Oktober 2020 beantragte die Gemeinde Oststeinbek bei der AktivRegion Fördermittel um ein barrierefreies multifunktionales Fitnessgerät zu errichten. Nun kann mit der Schaffung einer neuen Freizeitmöglichkeit für die Kinder- und Jugendlichen gestartet werden. Neben dem Gerät sollen ein Fallschutz für die Sicherheit sowie zusätzliche Tafeln mit Übungsmöglichkeiten aufgestellt werden.

Die AktivRegion unterstützt die Gemeinde Oststeinbek mit 27.602,72 Euro aus dem ELER, dem europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums.

Start für den Ausbau der Radwegeverbindungen in Reinbek

Um die Radwegeverbindungen zwischen den Ortsteilen Neuschönningstedt, Schönningstedt und Alt-Reinbek zu verbessern und die Bewoher:innen Reinbeks, v. a.  Schüler:innen und Pendler:innen, noch mehr auf das Fahrrad zu bringen, sollen in Reinbek Teilstrecken weiter beleuchtet werden. Innerhalb des Stadtzentrums und der Ortsteile stehen beleuchtete Radverkehrsmöglichkeiten zur Verfügung. Es fehlen jedoch die Verbindungen zwischen den Ortsteilen. Die Maßnahme wird von dem runden Tisch Radverkehr in Reinbek begleitet und trägt zur Erhöhung der Akzeptanz und der Sicherheit der Wegeverbindungen bei.

Die AktivRegion unterstützt die Stadt Reinbek mit ca. 102.000 Euro aus dem ELER, dem europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums.

Bewilligung: 150.000, - Euro für das Gemeindezentrum der Nathan-Söderblom-Kirche in Reinbek

Die ev.-luth. Kirchengemeinde Reinbek-West hatte im Oktober 2020 einen Förderantrag bei der AktivRegion Sieker Land Sachsenwald gestellt. Nun kann sie sich über den Zuwendungsbescheid des Landesamtes für Landwirtschaft, Umwelt und Ländliche Räume freuen. Das geplante Vorhaben – die Erneuerung der bestehenden Heizungsanlage – kann starten. Das Vorgehen ist so konzipiert, dass die vorhandene Bausubstanz, die unter Denkmalschutz steht, nur minimal gestaltet wird und daher weiterhin bestehen bleiben kann. Durch die Optimierung der Beheizung wird eine bessere Nutzung der Räumlichkeiten gewährleitet.
Die Gesamtmaßnahme kostet 361.910,39 Euro. Die AktivRegion unterstützt mit 150.000 Euro aus dem ELER, dem europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums.

Vorstand beschließt vier Grundbudget- und 21 Regionalbudgetprojekte – Fördertopf für Kleinstprojekte beim 1. Stichtag komplett ausgeschöpft

Die Vorstandsmitglieder der AktivRegion Sieker Land Sachsenwald haben erstmals ihre Vorstandssitzung digital durchgeführt und diese direkt in zwei Teilsitzungen gesplittet. Der Grund dafür war die Vielzahl der eingereichten Projekte – so viele Anträge lagen dem Vorstand zuvor noch nie vor.
Vier Grundbudgetprojekte mit einer beantragten Fördersumme von insgesamt 338.029,63 Euro wurden positiv beschlossen:
- Mobilitätsanalyse für die Gemeinde Wentorf bei Hamburg (39 Punkte)
- Umbau Regenrückhaltebeckens mit Renaturierung für die Gemeinde Wentorf bei Hamburg (33,5 Punkte)
- Akustische Ertüchtigung der Mehrzweckhalle in der Gemeinde Siek (33 Punkte)
- Modernisierung der Pionierbrücke mit Vorlandbrücke in Reinbek zur Naturbeobachtung (32 Punkte)
Schlussendlich bewilligt werden die Grundbudgetprojekte aber vom Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume (LLUR). Auch zwei Anträge auf Erhöhung der Zuwendung für die Projekte Optimierung der Querung über die Glinder Au  und Errichtung eines barrierefreien multifunktionalen Fitnessgerätes mit Fallschutz am Jugendzentrum Oststeinbek (JuZO) wurden positiv beschlossen.
Bereits im vergangenen Jahr wurde der Fördertopf für Kleinstprojekte sehr gut angenommen. Doch dieses Jahr sind bereits zum ersten Stichtag so viele Anträge eingegangen, dass die beantragten Zuwendungen mit 260.000 Euro weit über den 200.000 Euro liegen, die der Fördertopf jährlich zur Verfügung stellt. Dem Vorstand wurden 22 Kleinstprojekte vorgestellt. Ein Projekt musste abgelehnt werden, da es nach dem GAK-Rahmenplan zufolge nicht förderfähig war. Die weiteren 21 Projekte wurden vom Vorstand positiv bewertet. Leider können jedoch vier Projekte keine Zuwendungen in diesem Jahr erhalten, da nicht mehr ausreichend Mittel zur Verfügung stehen. Ein Projekt aus der Gemeinde Brunsbek erhält einen Teil der eigentlich beantragten Zuwendung. Entscheidend für die Reihenfolge der geförderten Projekte sind die erzielte Gesamtpunktzahl sowie das Eingangsdatum.

Die Projektliste finden Sie hier:  Projektliste_Februar_2021

Der nächste Stichtag am 01. Juni 2021 ist ausschließlich zur Einreichung von Projekten, die über das Grundbudget gefördert werden sollen, da es keine Mittel mehr für die Förderung von Kleinstprojekten gibt.

Ein erfreulicher Start in das Jahr 2021

Bei der 23. Vorstandssitzung der AktivRegion Sieker Land Sachsenwald am 25.02.2021 darf der Vorstand über vier Grundbudget- und 22 Regionalbudgetprojekte entscheiden.

Im Kernthema „Sieker Land Sachsenwald stärkt gemeinschaftlich Kultur und Solidarität“ möchte die Gemeinde Siek die Akustik der Mehrzweckhalle durch den Einbau von speziellen Akustikplatten deutlich verbessern und damit die Möglichkeit für neue Veranstaltungen schaffen.
Im Kernthema „Sieker Land Sachsenwald ist nachhaltig mobil“ ist eine Mobilitätsanalyse für die Gemeinde Wentorf vorgesehen. Dadurch soll die Mobilität der BürgerInnen verbessert sowie die Verkehrsachsen und Wege optimiert werden.
Im Kernthema „Sieker Land Sachsenwald handelt naturverbunden“ wurden gleich zwei Projekte eingereicht. Die Gemeinde Wentorf möchte das Regenrückhaltebecken „Am Petersilienberg“ naturnah umbauen und ein verrohrtes Gewässer öffnen. Durch die Öffnung der bisher nicht für die Öffentlichkeit zugänglichen Fläche wird weiterhin eine neue Verweilmöglichkeit für die BürgerInnen geschaffen. Auch die Stadt Reinbek hat einiges geplant. Gemeinsam mit der Stadt Hamburg soll die Pionierbrücke mit der Vorlandbrücke modernisiert werden. Die Brücke soll für Fußgänger und Fahrradfahrer optimiert werden, eine neu errichtete Aussichtplattform wird es ermöglichen die Natur und das umliegende Schutzgebiet besser zu beobachten und kennenzulernen.

Eine positive Resonanz kann auch der Fördertopf Regionalbudget verzeichnen. Hier können Kleinprojekte aus Mitteln der LAG, des Landes Schleswig-Holstein und des Bundes im Rahmen der GAK gefördert werden. 200.000 Euro an Zuwendung kann jährlich vergeben werden. Zu diesem Stichtag wurden 22 Maßnahmen eingereicht. Die Liste der eingereichten Projekte können Sie der Einladung entnehmen.

Am 25.02.2021 um 14.00 Uhr trifft sich der Vorstand erstmals digital um über die Projektanträge zu diskutieren. Gerne laden wir Sie zum öffentlichen Teil der Sitzung ein. Wer Interesse an der Teilnahme hat, kann sich beim Regionalmanagement unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter Tel. 040 414 3887 414 melden. Die Regionalmanagerinnen schicken Ihnen dann die Zugangsdaten für die digitale Vorstandssitzung.

Weitere Informationen finden Sie in der Einladung.

Spannend, herausfordernd und außergewöhnlich – 2020

Schutzmasken, Desinfektionsmittel, Homeoffice und Lockdown – vier Worte die uns seit März ständig begleiten. Ein außergewöhnliches Jahr mit neuen Herausforderungen, neuen Arbeits- und Lebensumständen.

Auch wir vom Regionalmanagement mussten uns zunächst an den Gedanken gewöhnen von zu Hause aus zu arbeiten, digitale Videokonferenzen zu organisieren und viel weniger vor-Ort-Termine in unserer AktivRegion wahrzunehmen. Geklappt hat es rückblickend wunderbar! Der Austausch mit der LAG sowie weiteren Akteuren der AktivRegion hat stets funktioniert und so wurden in diesem Jahr, trotz Corona, zahlreiche Projekte eingereicht.

Wir freuen uns, dass wir unsere Vorstandssitzungen und die Mitgliederversammlung physisch abhalten konnten und freuen uns weiterhin sehr, dass 25 Regionalbudgetprojekte sowie fünf Projekte über das Grundbudget in diesem Jahr positiv beschlossen wurden. Insgesamt 11 Großprojekte wurden durch das LLUR bewilligt und konnten in diesem Jahr mit der Umsetzung starten. Zwei weitere Projekte konnten sogar ihre Maßnahmen in 2020 abschließen.

Ein spannendes, herausforderndes und außergewöhnliches Jahr neigt sich nun dem Ende zu. Wir möchten uns auf diesem Wege bei allen Mitgliedern und Akteuren der AktivRegion Sieker Land Sachsenwald für die konstruktive und vertrauensvolle Zusammenarbeit bedanken. Wir wünschen allen eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in das neue und hoffentlich wieder „gewöhnliche“ Jahr 2021. Genieße Sie die gemeinsame Zeit mit ihren Familien und ihren Freunden.

Die AktivRegion hat einen neuen Vorsitzenden

Seit Beginn der Förderperiode im Jahr 2015 hat der bisherige Vorsitzende und Bürgermeister von Oststeinbek, Herr Jürgen Hettwer, die Entwicklungen und Tätigkeiten der LAG begleitet und unterstützt. Auch mit der Integrierten Entwicklungsstrategie – dem sogenannten Arbeitsinstrument der AktivRegion – ist Herr Hettwer sehr vertraut, da er diese mitgestaltet hat. Eine Vielzahl von Projekten wurde seit 2015 eingereicht und unter seiner Leitung beschlossen – einige davon bereits realisiert und abgeschlossen. Nun hat der Bürgermeister von Oststeinbek entschieden, den Vorsitz nach fünf Jahren abzugeben, bleibt aber der Region als Vorstandsmitglied weiterhin erhalten.

Der Vorstand der AktivRegion Sieker Land Sachsenwald bedankt sich für sein bisheriges Engagement und seine Tätigkeiten – und freut sich natürlich darüber, dass er weiterhin als Mitglied mit dabeibleibt.

Neuer Vorsitzender – einstimmig gewählt am 29.10.2020 – ist Herr Dirk Petersen, Bürgermeister von Wentorf bei Hamburg. Da er jahrelang Vorstandsmitglied in der AktivRegion ist, ist er bestens mit den Tätigkeiten vertraut und freut sich über den Vorsitz und den damit verbundenen neuen Aufgaben.

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Hettwer und herzlich willkommen Herr Petersen!

Rund 340.000 Euro an Zuwendung beschlossen

In der Nathan-Söderblom-Kirche in Reinbek wurde während der Vorstandssitzung am 29.10.2020 fleißig zugehört und diskutiert. Zum Schluss gab es ein eindeutiges Ergebnis: Alle vier
zum Stichtag eingereichten Projekte dürfen sich über die Bewilligung des Vorstandes der LAG AktivRegion Sieker Land Sachsenwald freuen:
−      Kernthema SLS spart Energie – Verbesserung der Nutzung des Gemeindezentrums der
Nathan-Söderblom-Kirche in Reinbek durch Optimierung der Beheizung: 39 Punkte – Zuwendung in Höhe von 150.000 Euro
−      Kernthema SLS ist nahhaltig mobil – Förderung des Radverkehrs in Reinbek durch Ausbau und Beleuchtung der Radwegeverbindung:
34,5 Punkte – Zuwendung in Höhe von 102.312,12 Euro
−      Kernthema SLS stärkt gemeinschaftlich Kultur und Solidarität – Errichtung eines barrierefreien multifunktionalen Fitnessgerätes mit Fallschutz am Jugendzentrum Oststeinbek
(JuZO): 35,5 Punkte – Zuwendung in Höhe von 22.433,31 Euro
−      Kernthema SLS lernt – Erwerb zweier Waldkindergartenwagen zur Einrichtung eines Waldkindergartens in Oststeinbek: 43,5 Punkte – Zuwendung in Höhe von 68.475,00 Euro

Bevor losgelegt werden kann, müssen die Projekte noch vom Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume bewilligt werden.

Wir bedanken uns bei der Ev.-luth. Kirchengemeinde Reinbek-West für die nette Gastfreundschaft.

Erfreuliche Neuigkeiten – vier eingereichte Projekte für den Stichtag Oktober

Bei der kommenden Vorstandssitzung am 29.10.2020 der AktivRegion Sieker Land Sachsenwald darf sich der Vorstand gleich über vier spannende Projekte aus Reinbek und Oststeinbek freuen.
Im Kernthema „Sieker Land Sachsenwald spart Energie“: Verbesserung der Nutzung des Gemeindezentrums der Nathan-Söderblom-Kirche in Reinbek durch Optimierung der Beheizung
Im Kernthema „Sieker Land Sachsenwald stärkt gemeinschaftlich Kultur und Solidarität“: Errichtung eines barrierefreien multifunktionalen Fitnessgerätes mit Fallschutz am Jugendzentrum Oststeinbek (JUZO)
Im Kernthema „Sieker Land Sachsenwald ist nachhaltig mobil“: Förderung des Radverkehrs in Reinbek durch Ausbau und Beleuchtung der Radwegeverbindungen
Im Kernthema „Sieker Land Sachsenwald lernt“: Erwerb zweier Waldkindergartenwagen zur Einrichtung eines Waldkindergartens in Oststeinbek

Am 29.10.2020 um 16.00 Uhr trifft sich der Vorstand in der Nathan-Söderblom-Kirche in Reinbek um über die Projektanträge zu diskutieren. Die Kirche selbst ist Antragsteller für ein Projekt und freut sich darüber, Interessierten im Vorfeld (ca. 15.30 Uhr) eine kleine Führung durch die Räumlichkeiten zu geben.

Gerne laden wir Sie zum öffentlichen Teil der Sitzung ein. Weitere Informationen finden Sie in unserer Einladung.
Im Anschluss, um ca. 18.00 Uhr ebenfalls in der Kirche, findet die 9. Mitgliederversammlung statt. Diese ist auch öffentlich. Die Einladung finden Sie hier.

Projektaufruf zum Stichtag 01.10.2020

Ein außergewöhnliches Jahr mit neuen Herausforderungen für ganze Regionen, Unternehmen, Vereine, Schulen etc. – so kann das Jahr 2020 (bisher) kurz und knapp beschrieben werden. Umso wichtiger ist es für alle Akteure, dass Hilfen und Unterstützung angeboten und genutzt werden können um beispielsweise anstehende Projekte voranzubringen. Der 01. Oktober 2020 ist der dritte und damit letzte Stichtag für das Grundbudget in diesem Jahr – und es stehen noch ausreichend Fördermittel zur Verfügung. Insbesondere in den Bereichen Klimawandel & Energie und auch Natur (jeweils über 200.000 Euro freie Mittel) können noch Projekte gefördert werden. Aber auch Ideen zum Thema nachhaltige Mobilität sind in der AktivRegion weiterhin gerne willkommen. In diesem Jahr erhielt die AktivRegion auch knapp 60.000, - Euro zusätzlich auf das Grundbudget. Diese Mittel sollen vorrangig für Projekte in der Bildung und für kulturelle und freizeitliche Maßnahmen eingesetzt werden.

Sollten Sie eine Projektidee haben, die nicht ad hoc zu den genannten Themenbereichen passt, zögern Sie nicht das Regionalmanagement zu kontaktieren. Die Regionalmanagerinnen besprechen gerne mit Ihnen gemeinsam das Projektvorhaben und helfen Ihnen weiter.

Weitere Informationen zum Förderprogram finden Sie hier.

Startschuss für zwei Projekte

Die Gemeinde Siek kann mit dem Projekt der Verbesserung der Nutzungsmöglichkeit des Wanderweges durch die Neueinrichtung von LED-Beleuchtung starten. Der Weg beginnt ab Jacobsrade, ist rund 575 Meter lang und führt zum U-Bahnhof Kiekut in der Gemeinde Großhansdorf. Der Abschnitt wird häufig von Mitarbeitern des Gewerbezentrums rund um Jacobsrade sowie von Einwohnern der Siedlung Birkenbusch genutzt. Durch die Neueinrichtung der Beleuchtung werden die Fußgänger, Wanderer, Jogger und Fahrradfahrer, insbesondere in der dunklen Jahreszeit, sehr von den neuen Lichtverhältnissen profitieren.

Bei dem zweiten Projekt, das starten kann, handelt es sich um das Kooperationsprojekt „Erarbeitung eines Tourismuskonzeptes für den Kreis Stormarn“. Das ganzheitliche Konzept soll ein Handlungsleitfaden für den Kreis darstellen, mit deren Hilfe Schwerpunkte für die Aktivitäten in der Tourismusförderung und dem Stadtmarketing gesetzt werden können. Ein neues touristisches Leitbild sowie Leitprojekte sollen dazu verhelfen die Wettbewerbsfähigkeit der Destination sowie die Wirtschaft zu fördern und zu stärken. Des Weiteren wird die Verbesserung der Naherholungsangebote für die ansässige Bevölkerung angestrebt.

Der TSV Glinde hat die Modernisierung der Tennishallenbeleuchtung abgeschlossen


Der Sportverein in Glinde freut sich über die neue LED-Beleuchtung in der Tennishalle. Diese kann dank der Lichtsteuerung bestmöglich ausgeleuchtet werden. Damit ist eine optimale Voraussetzung für Wettbewerbe und Trainingseinheiten geschaffen. Nicht zu vernachlässigen ist die energetische Optimierung des Gebäudes. Denn dank der gezielten Be- und Ausleuchtung wird langfristig Energie eingespart werden können.

Regionalbudget mit 200.000, - Euro Fördergelder für Kleinprojekte wird komplett ausgegeben


Die Vorstandsmitglieder der AktivRegion Sieker Land Sachsenwald freuen sich, dass der neue Förderbereich so gut angenommen wird. Nachdem bereits im Februar 101.000, - Euro Fördergelder für Kleinstprojekte gebunden wurden, blieben für den 2. Stichtag im Juni noch rund 99.000, - Euro übrig. Diese wurden auch dringend benötigt, denn dem Vorstand der AktivRegion Sieker Land Sachsenwald wurden am 18.06.2020 insgesamt 13 Projektideen mit einer beantragte Fördersumme von rund 110.000 Euro vorgestellt. Mit großem Interesse vernahmen die Vorstandsmitglieder die Projektbeschreibungen. Nach ausgiebiger Diskussion wurden alle präsentierten Maßnahmen positiv beschlossen. 12 Projekte können sich dementsprechend über die beantragten Fördersummen freuen. Ein Projekt aus Barsbüttel erhält einen Teil der eigentlich beantragten Zuwendung. Begründet wurde die Entscheidung dadurch, dass mehr Zuwendungen beantragt wurden, als Fördergelder zur Verfügung standen. Weiterhin erfolgt die Bewertung auf Grundlage der erzielten Gesamtpunktzahl sowie des Eingangsdatums des jeweiligen Projektes.

−      Mitfahrbänke für Oststeinbek und Havighorst, Gemeinde Oststeinbek: 8.584,00 Euro
−      Wasserspender für die Barsbütteler Schulen, Gemeinde Barsbüttel: 8.221,47 Euro
−      Pflanzung von 10 Stck. Kastanienbäume im Bürgerpark, Sieker Kreis e.V. Kultur- und Kunstforum: 3.284,50 Euro
−      Barrierefreier Zugang in das Bürgerhaus, Gemeinde Barsbüttel: 15.572,70 Euro
−      Ertüchtigung der Mehrzweckhalle mit Notstrom, Gemeinde Siek: 2.380,00 Euro
−      Lagercontainer für das Jugendzentrum Am AKKU, Gemeinde Barsbüttel: 3.644,80 Euro
−      Besprühen von Verteilerkästen mit künstlerischen Motiven auf dem Gemeindegebiet, Gemeinde Oststeinbek: 9.377,20 Euro
−      Erhaltung der Outdoor-Basketballanlage, SC Wentorf von 1906 e.V.: 3.580,52 Euro
−      Ausleuchtung einer vorhandenen 2-Feld-Beachanlage, SC Wentorf von 1906 e.V.: 15.168,70 Euro
−      Aufstellung einer Spielanlage auf dem Spielplatz Schulstraße im Ortsteil Stellau, Gemeinde Barsbüttel: 12.303,54 Euro
−      Ausstattung des Marktplatzes in der Gemeinde Oststeinbek mit Spielgeräten, Bürgerstiftung Oststeinbek in der Bürgerstiftung Stormarn: 9.068,14 Euro
−      Historische Umgestaltung des Brunnens beim Dorfmuseum, Gemeinde Hoisdorf: 3.717,85 Euro
−      Glasfaseranschluss inklusive Zufahrtsverbesserung Tennisclub, Gemeinde Barsbüttel: 3.927,17 Euro (von den beantragten 15.236,80 Euro)

Der nächste Stichtag am 01. Oktober 2020 ist ausschließlich zur Einreichung von Projekten, die über das Grundbudget gefördert werden sollen.

BAG LAG ruft auf: Förderung der ländlichen Räume jetzt wichtiger denn je


Die Bundesarbeitsgemeinschaft der lokalen Aktionsgruppen (BAG LAG) vertritt bundes- und europaweit die Interessen ländlicher Räume und ihrer Bewohnerinnen und Bewohner. So auch aktuell im Rahmen einer Pressemitteilung zur derzeitigen Diskussion auf Bundes- und EU-Ebene über eine Umschichtung von Mitteln innerhalb des ELER* zur Bewältigung der Auswirkungen von Corona. (*ELER: Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums).

Fazit der Meldung: „Die LEADER-Regionalmanagements und die Lokalen Aktionsgruppen sind gut darauf vorbereitet, die Menschen vor Ort bei der Umsetzung von Maßnahmen zu unterstützen. Die Gruppen brauchen jetzt allerdings ein Höchstmaß an Flexibilität auf allen Verwaltungsebenen, dann wird LEADER einen bedeutenden Beitrag zur Überwindung der Krise leisten. Für die Entwicklung zukunftsweisender Perspektiven in den ländlichen Räumen müssen aber auch entsprechende Mittel bereitgestellt werden.“ So der BAG LAG Vorsitzende, Dr. Hartmut Berndt.

Die gesamte Pressemitteilung finden Sie: hier.

Foto: Deutsche Vernetzungsstelle Ländliche Räume (DVS)

Vorstand beschließt über Restmittel des Regionalbudgets


Die Mittel für das Regionalbudget werden für 2020 definitiv ausgeschöpft. Das bedeutet, dass insgesamt 200.000, - Euro Zuwendung für Kleinprojekte in der der AktivRegion investiert werden. Zum zweiten Stichtag wurden insgesamt 13 Projekte eingereicht:

−     20-15 Wasserspender für die Barsbütteler Schulen
−     20-16 Pflanzung von 10 Stck. Kastanienbäume in Siek/Bürgerpark
−     20-17 Barrierefreier Zugang in das Bürgerhaus Barsbüttel
−     20-18 Aufstellung einer Spielanlage auf dem Spielplatz Schulstraße im Ortsteil Stellau in Barsbüttel
−     20-19 Lagercontainer für das Jugendzentrum Am AKKU in Barsbüttel
−     20-20 Mitfahrbänke für Oststeinbek und Havighorst
−     20-21 Besprühen von Verteilerkästen mit künstlerischen Motiven auf dem Gemeindegebiet der Gemeinde Oststeinbek
−     20-22 Ertüchtigung der Mehrzweckhalle der Gemeinde Siek mit Notstrom
−     20-23 Erhaltung der Outdoor-Basketballanlage des SC Wentorf
−     20-24 Ausleuchtung einer vorhandenen 2-Feld-Beachanlage auf dem Gelände des SC Wentorf
−     20-25 Ausstattung des Marktplatzes in der Gemeinde Oststeinbek mit Spielgeräten
−     20-26 Historische Umgestaltung des Brunnens beim Dorfmuseum in der Gemeinde Hoisdorf
−     20-27 Glasfaseranschluss inklusive Zufahrtsverbesserung Tennisclub Barsbüttel

Rund 101.000, - Euro wurden bereits im ersten Stichtag gebunden. Nun entscheidet der Vorstand am 18.06.2020, welche Projekte von den restlichen 99.000, - Euro profitieren können. Die Zuwendungen werden aus Mitteln der eigenen LAG, des Landes Schleswig-Holstein und des Bundes finanziert. Der Vorstand trifft sich, unter Einhaltung der aktuellen Maßnahmen, um 16:00 Uhr im Bürgersaal im „Kratzmannschen Hof“ der Gemeinde Oststeinbek. Weitere Informationen können der Einladung entnommen werden.

Start für die Neugestaltung des Rathausvorplatzes in Barsbüttel


Der Rathausvorplatz ist für Bürgerinnen und Bürger ein zentraler Treffpunkt im Ort. Im Zuge der Rathauskernsanierung soll nun auch eine Neugestaltung des Rathausvorplatzes durchgeführt und eine positive Aufenthaltsqualität geschaffen werden. Hierbei wird vor allem auf die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger hinsichtlich der Mobilität geachtet. Im Zuge dessen sollen der straßenseitig liegende Gehweg ausgebaut, die Wegeführung verbessert, der Radweg verbreitert und eine generelle Barrierefreiheit geschaffen werden. Weiterhin sollen eine E-Ladesäule sowie Fahrradstellplätze installiert werden. Zusätzlich geplante Gestaltungselemente sollen die Aufenthaltsqualität des Rathausvorplatzes steigern.

Wir sind gespannt wie der Rathausvorplatz demnächst im neuen Glanz erscheinen wird.

LAND INTAKT – Soforthilfeprogramm für Kulturzentren


Durch das Soforthilfeprogramm der Bundesvereinigung Soziokultureller Zentren e. V. können Kulturzentren des ländlichen Raumes (Orte und Ortsteile bis 20.000 Einwohner) Mittel für Modernisierungsmaßnahmen und programmbegleitende Investitionen beantragen.

Die Höhe der Zuwendung beträgt max. 75% und ist auf 25.000, - € pro Kulturzentrum begrenzt. Anträge werden ab dem 15. April laufend entgegengenommen. Die Maßnahmen müssen bis Ende des Jahres beendet sein.

Weitere Informationen entnehmen Sie der Ausschreibung, oder der Homepage: www.landintakt.de

„DorfFunk SH - GEMEINSAM ALLEM GEWACHSEN“


Eine kostenlose App für alle 1102 Gemeinden in den 11 schleswig-holsteinischen Landkreisen - ohne kommerzielle Interessen und unter Berücksichtigung der Datenschutzanforderungen.

DorfFunk SH ist eine digitale Kommunikationszentrale für Bürgerinnen und Bürger, die ihre Hilfe anbieten, Gesuche einstellen oder einfach nur zwanglos miteinander schnacken möchten.

Die Akademie für die ländlichen Räume Schleswig-Holsteins e.V. (ALR), das #SH_WLAN und die schleswig-holsteinischen Sparkassen möchten die Schleswig-Holsteiner*innen dabei unterstützen, weiterhin in Kontakt zu blieben, sich auszutauschen, zu vernetzen und die Dorfgemeinschaft in ihrem besten Sinne aufrecht zu erhalten.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Homepage: www.dorffunk-sh.de

Wir sagen Danke für diese Möglichkeit und schließen uns dem Motto an: „gemeinsam sind wir allem gewachsen“

Modernisierung der Flutlichtanlage des SC Wentorf kann beginnen


Der SC Wentorf möchte die Flutlichtanlage mit einer effizienten und energiesparenden LED-Flutlichtanlage modernisieren. Zum einen kann dadurch 59% Energie pro Jahr eingespart werden. Zum anderen ist es möglich durch gezielte Ausleuchtung der einzelnen Bereiche (Leichtathletik, Fußball etc.) eine zusätzliche Lichtimmission und damit auch indirekt CO2 zu vermeiden.

Durch die Modernisierung der Flutlichtanlage wird die Attraktivität der Sportanlage und die Angebote des SC Wentorf gesteigert und die Energiekosten sichtlich verringert. Das Trainingsangebot in den Abendstunden sowie dunklen Monaten kann weiter ausgebaut werden.