Zusätzlicher Stichtag zur Projekteinreichung: 05. September 2022

Die aktuelle Förderperiode 2014-2022 neigt sich allmählich dem Ende. Der nächste Stichtag zur Einreichung von Projektanträgen ist der 01. Oktober 2022. Über die zum Stichtag eingereichten Projekte soll im Rahmen der Vorstandssitzung am 16. November 2022 beschlossen werden.
Aufgrund einer geplanten Neuerung im Umgang mit den noch verbleibenden ELER-Mitteln aller AktivRegionen in Schleswig-Holstein, wurde nun jedoch ein zusätzlicher Stichtag zur Projekteinreichung festgelegt. Die Neuerung umfasst einen vom Ministerium geplanten Beschluss, welcher vorsieht, dass alle ungebundenen ELER-Mittel zum Stichtag 14. Oktober 2022 aus den AktivRegionen abgezogen und einem gemeinsamen Topf gesammelt werden. Folglich erhalten Projekte, die nach dem 14. Oktober 2022 beschlossen werden, Zuwendungen aus dem gemeinsamen Topf, sofern noch ausreichend Mittel verfügbar sind. Der Beschluss soll im Rahmen der 33. Beiratssitzung der AktivRegionen am 17. August 2022 in Nortorf gefasst werden.
Projektantragsteller:innen können ihre Projektanträge bereits zum 05. September 2022 beim Regionalmanagement einreichen. Liegen zu diesem Zeitpunkt entsprechende Projektanträge vollständig vor, soll noch vor dem 14. Oktober 2022 im Rahmen einer gesonderten Vorstandssitzung über die Projekte beschlossen werden.
Haben Sie eine Projektidee oder Fragen zu einem Projektvorhaben? Dann kontaktieren Sie gerne das Regionalmanagement.

Der Umbau des Dachgeschosses der VHS in Reinbek kann starten

Am 18.07.2022 hat das Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume dem Antrag der Stadt Reinbek zugestimmt und die Fördersumme in Höhe von 36.675 Euro bewilligt. Nun kann das Dachgeschoss ausgebaut und zu einem geeigneten Kursraum umgebaut werden. Hier sollen in Zukunft gesundheitsorientierte Kurse wie Yoga, Taiji, Gi Gong und Pilates stattfinden. Ziel ist es, knapp 58 Kurse mit über 1000 Unterrichtsstunden anzubieten. Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf ca. 96.000 Euro.

Projekt Regiomanagement zur Umsetzung des Regiokonzeptes kann starten

Im Februar 2022 beantragte die Stadt Reinbek für das Nachbarschaftsforum bei der AktivRegion die Maßnahme „Einsetzen eines drei Jahre begrenzten Regiomanagements zur Umsetzung des Regiokonzeptes“. Nun hat die Bewilligungsbehörde den Zuwendungsbescheid ausgestellt. Vorgesehen ist eine Personalstelle, befristet auf drei Jahre, zu schaffen. Aufgabe des neues Regiomanagements soll es sein, relevante siedlungsstrukturelle und verkehrspolitische Projekte, welche im Regiokonzept dargestellt sind, umzusetzen. Dafür müssen u.a. Gelder akquiriert und die Finanzierung der Projekte gesichert, diese begleitet und unterstützt werden. Der Wirkungskreis des Projektes umfasst u.a. das Mittelzentrum Reinbek/Glinde/Wentorf bei Hamburg, Barsbüttel, Oststeinbek, Aumühle, Wohltorf, Börnsen und den Bezirk Hamburg-Bergedorf. Die Laufzeit des Projektes beläuft sich auf drei Jahre, die beantragte Fördersumme beträgt 68.000 €.

Erfolgreiche 28. Vorstandssitzung und Mitgliederversammlung in uriger Kulisse

 Am Dienstag, den 21.06.2022, fand die 28. Vorstandssitzung der LAG AktivRegion Sieker Land Sachsenwald e.V. mit anschließender Mitgliederversammlung statt. In uriger Kulisse wurden die Sitzungen diesmal im alten Sieker Kotten ausgerichtet, welcher vom Sieker Kreis e.V., ebenfalls aktives Vorstandsmitglied der LAG, als Gastgeber bereitgestellt wurde.

Auf der Tagesordnung der Vorstandssitzung standen u.a. Beschlussfassungen über die Verteilung der für die AktivRegion frei gewordenen neuen sowie alten Mittel. Der Vorstand der LAG hat beschlossen, die freien Mittel aufzunehmen, um u.a die unter Vorbehalt beschlossenen Projekte, vorbehaltlich der Bewilligung des Landesamtes, fördern zu können.
Zum Stichtag 01.06.2022 wurde ein Regionalbudget-Projekt eingereicht, welches vom Vorstand positiv beschlossen wurde. Es handelt sich hierbei um eine Machbarkeitsstudie für die Kinderbetreuung vom vollendeten 1. Lebensjahr bis zum Ende der Grundschulzeit in der Gemeinde Hoisdorf. Mit dem positiven Beschluss können somit noch einmal rund 12.350 Euro im Rahmen des Regionalbudgets für das Jahr 2022 gebunden werden und die Mittel des Regionalbudgets fast vollständig ausgeschöpft.
In der anschließenden Mitgliederversammlung wurde darüber hinaus die angepasste Satzung unter Berücksichtigung sämtlicher Vorgaben des Ministeriums für Inneres, ländliche Räume, Integration und Gleichstellung des Landes Schleswig-Holsteins (MILIG) für die neue Förderperiode einstimmig beschlossen.
Der nächste Stichtag ist am 1.10.2022 – hier können noch Projekte über das Grundbudget, welche in die Kernthemen 1 (SLS spart Energie) und 6 (SLS lernt) zugeordnet werden können, eingereicht werden. Das Regionalmanagement steht für Beratungen sehr gern zur Verfügung.

AktivRegion Sieker Land Sachsenwald - Einladung zur 28. Vorstandssitzung mit anschließender Mitgliederversammlung

Die LAG AktivRegion Sieker Land Sachsenwald lädt ein zur 28. Vorstandssitzung. Im Anschluss an die Vorstandssitzung findet zudem die 13. Mitgliederversammlung der LAG statt. Im Rahmen der Mitgliederversammlung sollen die erforderlichen Satzungsänderungen für die neue Förderperiode 2023-2027/29 beschlossen werden.

Zum Stichtag 01.06.2022 wurden keine Grundbudgetprojekte eingereicht. Aufgrund frei gewordener Mittel zum Stichtag 31.03.2022 stehen der LAG jedoch weitere Mittel zur Verfügung, die zur Förderdung der in der 27. Vorstandssitzung unter Vorbehalt beschlossenen Projekte (mit Ausnahme des Projekts 19-5: Ausbau und Beleuchtung der Radverkehrs in Reinbek) genutzt werden können. Über die Aufnahme der Mittel wird in der Vorstandssitzung beschlossen.

Für das Regionalbudget wurde folgender Antrag eingereicht:

- Gemeinde Hoisdorf: Erstellung einer Machbarkeitsstudie für die Kinderbetreuung vom vollendeten 1. Lebensjahr bis zum Ende der Grundschulzeit in der Gemeinde Hoisdorf

Nachdem die letzte Vorstandssitzung aufgrund der Corona-Situation noch in digitaler Form stattfinden musste, trifft sich der Vorstand zur 28. Vorstandssitzung am 21.06.2022 um 16.00 Uhr wieder vor Ort, dieses Mal im Sieker Kotten. Die Mitgliederversammlung startet im Anschluss um 17.30 Uhr. Gerne laden wir Sie zum öffentlichen Teil der Vorstandssitzung sowie zur Mitgliederversammlung ein. Wer Interesse an der Teilnahme hat, meldet sich bitte beim Regionalmanagement unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter Tel. 040 414 3887 414.

Weitere Informationen zur Vorstandssitzung und zur Mitgliederversammlung erhalten Sie hier:

Einladung Vorstandssitzung

Einladung Mitgliederversammlung

Startschuss für den Bau eines Fahrradunterstandes mit Photovoltaik-Anlage

Nachdem der von der Stadt Glinde im September 2021 gestellte Antrag für den Bau eines modernen Fahrradunterstandes mit Gründach und Photovoltaik-Anlage vom Vorstand der LAG AktivRegion Sieker Land Sachsenwald e.V. im November 2021 positiv beschlossen wurde, gibt nun auch die Bewilligungsstelle grünes Licht für das Projekt. Die Stadt Glinde kann somit mit dem Bau des Fahrradunterstandes beginnen. Der Fahrradunterstand soll direkt am Glinder Rathaus mit 20-25 Fahrradbügeln ausgestattet werden. Der durch die Photovoltaik-Anlage erzeugte Strom soll im Rathaus verbraucht werden und die Klimabilanz der Stadt Glinde positiv beeinflussen.
Insgesamt wurde für das Projekt eine Fördersumme in Höhe von 35.097,23 EUR bewilligt.

Feierliche Einweihung des Erweiterungsbaus an die TSG Kissland in Wentorf

Am Freitag, den 13. Mai, fand im feierlichen und heiteren Rahmen die Einweihung des Erweiterungsbaus der TSG Kissland in Wentorf bei Hamburg statt. Boris Schmidt, Geschäftsführer der TSG Kissland sowie Dirk Petersen, Bürgermeister von Wentorf und 1. Vorsitzender der LAG, begrüßten die Gäste zur feierlichen Einweihung. Unter dem Motto „Bewegungsraum trifft Kindertraum“ wurden neue Bewegungsräume zur multifunktionalen Nutzung geschaffen, die das Sportangebot des Vereins nun um weitere Bewegungsangebote erweitern und ergänzen. Die Erweiterung umfasst ebenfalls neue Büros.
Obwohl der Bau bereits im Mai 2020 fertiggestellt werden konnte, war eine Einweihung aufgrund der Pandemie-Situation bislang nicht möglich. Das Projekt wurde im Rahmen des LEADER Grundbudgets mit einer Fördersumme von 149.742,05 € bei einem Gesamtkostenumfang von 641.803,33 € gefördert.

Einstimmiger Beschluss der Integrierten Entwicklungsstrategie für die Förderperiode 2023-2029

Am 26.04.2022 um 16.00 Uhr kamen die Mitglieder der AktivRegion Sieker Land Sachsenwald im Rathaus Barsbüttel zur Mitgliederversammlung zusammen, um über den Beschluss der Integrierten Entwicklungsstrategie (IES) für die neue Förderperiode 2023-2029 abzustimmen. 

Die Integrierte Entwicklungsstrategie wurde dabei einstimmig beschlossen und konnte folglich fristgerecht am 27.04.2022 beim Land eingereicht werden. Die Entscheidung über die Anerkennung der IES erfolgt Ende dieses Jahres. 

AktivRegion beschließt alle Projekte in der 27. Vorstandssitzung positiv

In der 27. Vorstandssitzung haben alle fünf Referenten die geplanten Maßnahmen im Rahmen des Grundbudgets vorgestellt und den Vorstand überzeugt. Aufgrund der hohen Nachfrage und der aktuell nicht ausreichend zur Verfügung stehenden Fördermittel, erfolgte der Beschluss jedoch unter Vorbehalt. Ein Ranking der eingereichten Projekte entscheidet daher über die Reihenfolge der zu fördernden Projekte:

- Kernthema SLS ist nachhaltig mobil: „Einsetzen eines drei Jahre begrenzten Regiomanagements zur Umsetzung des Regiokonzeptes, Stadt Reinbek (Kooperationsprojekt)“:
   46,5 Punkte – beantragte Zuwendung: 74.926,00 EUR
- Kernthema SLS stärkt gemeinschaftlich Kultur und Solidarität: „Bau von 2 Padel-Courts auf vereinseigener Sportanlage, Tennisclub Siek“:
  44 Punkte – beantragte Zuwendung: 91.703,25 EUR
- Kernthema SLS stärkt gemeinschaftlich Kultur und Solidarität: „Neubau von zwei Tennisplätzen mit Flutlichtanlage, Tennisclub Oststeinbek e.V.“:
   34,5 Punkte – beantragte Zuwendung 60.334,24 EUR
- Kernthema SLS ist nachhaltig mobil: „Förderung des Radverkehrs in Reinbek durch Ausbau und Beleuchtung der Radwegeverbindung“: 34,5 Punkte - 145.676,14 EUR
- Kernthema SLS stärkt gemeinschaftlich Kultur und Solidarität: „Umbau des Dachgeschosses im Gebäude der VHS Sachsenwald mit dem Ziel, dauerhaft Gesundheitskurse und weitere Kurse
   anbieten zu können“: 34 Punkte - 36.675,00 EUR

Es besteht die Möglichkeit, dass kurzfristig Mittel aus bereits laufenden Projekten frei werden oder die LAG landesweite Mittel erhält, von denen die beschlossenen Projekte natürlich profitieren können. Wie sich das weitere Vorgehen entwickelt, entscheidet sich in den nächsten Wochen.  

Neben den fünf Grundbudgetprojekten hat der Vorstand auch über die 18 eingereichten Regionalbudgetprojekte positiv beschlossen. Hier ist eine Förderung aller Maßnahmen möglich, da die Gesamtfördersumme von 200.000 EUR nicht überschritten wurde.

Alle eingereichten Projekte zum Stichtag 01.02.2022 können in der Projektliste angeguckt werden.

Der nächste Stichtag der AktivRegion ist der 01. Juni 2022. Bei Projektideen oder dem Interesse an einem Infogespräch, wenden Sie sich gerne an das Regionalmanagement.

Das Jahr 2022 startet erfolgreich für die LAG

Besser kann das Jahr für die LAG AktivRegion Sieker Land Sachsenwald nicht starten. Insgesamt fünf Grundbudget- und 18 Regionalbudgetanträge wurden eingereicht.
Die beantragten Fördersummen für die Grundbudgetprojekte liegen bei ca. 400.000 € und für das Regionalbudget bei über 180.00 €.

Folgende Anträge wurden im Rahmen des Grundbudgets eingereicht:
- Im Zuge einer Schulsanierung muss der Tennisverein in Oststeinbek zwei Tennisplätze abreißen und an einem anderen Standort wieder neu errichten.
   Flutlichtanlage,Fahrradabstellmöglichkeiten und Ladesäule für Elektrofahrräder sollen den Verein insgesamt attraktivieren.
- Als Vorreiter in der Region  möchte der Tennisclub SIek zwei Padel-Courts auf dem Gelände errichten. Damit wäre es auch in der AktivRegion möglich die aktuell sehr
   beliebte Sportart Padel-Tennis auszuüben.
- Die VHS in der Stadt Reinbek plant eine Erweiterung des Gesundheitsangebotes. Durch den Ausbau des Dachgeschosses sollen dafür die notwendigen Räumlichkeiten geschaffen werden.
- Nachdem das Regiokonzept für das Mittelzentrum fertiggestellt wurde, möchte die Stadt Reinbek eine auf drei Jahre befristete, neue Stelle für ein Regiomanagement schaffen.
- Die Stadt Reinbek plant die Förderung des Radverkehrs durch den Ausbau sowie Beleuchtung der Radwegeverbindungen zwischen der Carl-Zeiss- und der Herrmann-Körner-Straße.

Folgende Anträge wurden im Rahmen des Regionalbudgets eingereicht:
- Gemeinde Braak und Gemeinde Siek – Bemalung von Kabelverteilerkästen
- Gemeinde Siek – Pflanzung von Obstbäumen zur Beschattung von Spielplätzen
- Gemeinde Hoisdorf – Instandsetzung der Mönche in den Teichen
- Gemeinde Brunsbek – Machbarkeitsstudie für die Fläche am Dorfgemeinschaftshaus
- Brunsbeker Sportverein – Attraktivierung durch Investitionen sowie Sanierungsmaßnahmen im Innen- und Außenbereich
- Gemeinde Oststeinbek – Einrichtung von drei öffentlichen Hotspots; Infokampagne zur Bekanntmachung nachhaltiger Mobilitätsangebote, zwei Geschwindigkeitsmesstafeln;
   Aufstellen von zwei Abfallbehältern, sogenannten Ballot-Bins erhalten
- Kirche in Steinbek Bezirk Oststeinbek – Anlage eines Knickwalls durch die Kirche
- Gemeinde Barsbüttel – Errichtung einer Boulebahn; Anschaffung eines Trinkwasserspenders für das Rathaus
- Barsbütteler Sportverein von 1948 e.V. – Umgestaltung eines Kellerraums zum Kursraum
- Klaus und Beate Maak GbR – E-Mobilitäts-Station Willinghusen
- Evangelische Kita Neuschönningstedt – Neue Spielebene in der Eulengruppe; Umbau und Anpassung der Außenanlage
- Wentorf gestalten e.V. – Erstellung einer Machbarkeitsstudie für eine Begegnungszentrum in der Gemeinde Wentorf bei Hamburg

Am 22.02.2022 um 14.00 Uhr trifft sich der Vorstand digital via Zoom. Gerne laden wir Sie zum öffentlichen Teil der Sitzung ein. Wer Interesse an der Teilnahme hat, meldet sich bitte beim Regionalmanagement unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter Tel. 040 414 3887 414.
Wir senden Ihnen dann die Zugangsdaten zu.

Weitere Informationen finden Sie in der Einladung.

Der Tennisclub in Havighorst kann mit der Modernisierung der Flutlichtanlage starten

Im Oktober 2021 stellte der Tennisclub Rot-Weiß Havighorst e.V. für die geplante Maßnahme der Modernisierung der veralteten Flutlichtanlage einen Förderantrag bei der AktivRegion. Nach positivem Beschluss seitens des Vorstandes im November hat nun auch die Bewilligungsstelle den Zuwendungsbescheid erteilt. Damit können die Maßnahmen an der Flutlichtanlage starten. Geplant ist die Umstellung von Quarzleuchten auf moderne LED-Beleuchtung. Durch die Energieeinsparungen wird der Verein auch Kosten einsparen. Diese werden für den Ausbau der Angebote zukünftig genutzt. Die Gesamtkosten des Projektes belaufen sich auf 37.532,60 €. Die AktivRegion unterstützt den Tennisclub mit einer Zuwendung in Höhe von über 9.100 €.

Wir wünschen schöne Weihnachten und einen guten Rutsch

Das Regionalmanagement wünscht allen Bürger:innen, Akteur:innen und Partner:innen ihrer AktivRegion Sieker Land Sachsenwald eine besinnliche Weihnachtszeit. Genießen Sie die Feiertage und blicken Sie positiv in die Zukunft.

Wir freuen uns sehr auf die gemeinsame Arbeit und viele spannende Projekte in 2022!

Start der Online-Befragung für alle Bürger:innen und Akteur:innen der AktivRegion

Im Zuge der Erstellung einer neuen Strategie für die AktivRegion Sieker Land Sachsenwald sind alle Bürger:innen und Akteur:innen der Kommunen und Städte Hoisdorf, Siek, Brunsbek, Stapelfeld, Braak, Barsbüttel, Oststeinbek, Reinbek, Glinde und Wentorf bei Hamburg aufgerufen, sich mit ihrer Einschätzung und ihren Wünschen für die Zukunft einzubringen!

Hier geht es zur Onlinebefragung: https://www.umfrageonline.com/s/IES-Sieker-Land-Sachsenwald

Die Befragung endet am 05.12.2021.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Zukunftsforum für die AktivRegion Sieker Land Sachsenwald

Am 17.11.2021 findet ein öffentliches Zukunftsforum zur zukünftigen Ausrichtung der AktivRegion Sieker Land Sachsenwald statt. Alle Bürger:innen und Akteur:innen der Kommunen und Städte Hoisdorf, Siek, Brunsbek, Stapelfeld, Braak, Barsbüttel, Oststeinbek, Reinbek, Glinde und Wentorf bei Hamburg sind aufgerufen, sich mit Ideen und Wünschen für ihre Region einzubringen. Beginn der Veranstaltung ist 18.00 Uhr. Veranstaltungsort ist die Erich-Kästner-Gemeinschaftsschule Barsbüttel, Soltausredder 28, 22885 Barsbüttel. Die Veranstaltung ist bis ca. 21.00 Uhr angesetzt. Für Getränke und einen kleinen Pausensnack ist gesorgt. Aufgrund der aktuellen Einschränkungen zu öffentlichen Veranstaltungen wird bis zum 16.11.2021 eine Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erbeten.
Die Ergebnisse des Zukunftsforums fließen in die neue Integrierte Entwicklungsstrategie für die AktivRegion Sieker Land Sachsenwald ein, die als Grundlage der Arbeit der Aktivregion in 2023-2027 gerade erstellt wird.

AktivRegion fördert: Flutlicht, Fahrradunterstand und Parkhaus für Elektrofahrzeuge

Alle drei zum Stichtag eingereichten Projekte dürfen sich über die Bewilligung des Vorstandes der LAG AktivRegion Sieker Land Sachsenwald freuen. Insgesamt wurden rund 194.200 Euro an Zuwendungen gebunden:

−      Kernthema SLS ist nachhaltig mobil – Bau eines Fahrradunterstandes mit Gründach und Photovoltaik-Anlage am Rathaus in Glinde: 37 Punkte – Zuwendung in Höhe von 35.097,23 Euro

−      Kernthema SLS spart Energie – Modernisierung der Flutlichtanlage auf dem Gelände des Vereins TV-Rot Weiß Havighorst e.V.: 36 Punkte – Zuwendung in Höhe von 9.186,00 Euro

−      Kernthema SLS ist nachhaltig mobil – Neubau eines Parkhauses zur Etablierung der Elektromobilität des Krankenhauses Reinbek 34,5 Punkte – Zuwendung in Höhe von 150.000, - Euro

Bevor losgelegt werden kann, müssen die Projekte noch vom Landesamt für Landwirtschaft, Umwelt und ländliche Räume bewilligt werden.

Bei Projektideen oder dem Interesse an einem allgemeinen Infogespräch, wenden Sie sich gerne an das Regionalmanagement.

Letzte Vorstandssitzung in 2021

Der Vorstand blickt positiv auf die aktuelle Förderperiode zurück. Insgesamt 43 Grundbudgetprojekte wurden seit 2015 eingereicht. Aktuell befinden sich 18 Projekte in der Umsetzung, 16 Projekte wurden abgeschlossen, sieben Projekte warten auf die Bewilligung seitens des Landesamtes. Lediglich drei Projekte wurden zurückgezogen. Dementsprechend gut sind auch die Fördermittel ausgeschöpft worden. Auch beim jetzigen Stichtag sollen rund 194.200 Euro Zuwendung gebunden werden:

Der Tennis-Club Rot Weiß Havighorst möchte die bisherige Ausleuchtung der zwei Tennisfelder modernisieren. Dafür sollen die vorhandenen acht Masten mit LED-Leuchtkörpern ausgestattet werden. Über 60% Energieeinsparung pro Jahr kann der Verein mit Hilfe der Maßnahme erreichen. Die Ersparnisse können wiederum für die Aufrüstung des Equipments sowie Schaffung neuer Angebote eingesetzt werden.

Die Stadt Glinde – die Gastgeberin der 26. Vorstandssitzung, möchte mit der geplanten Maßnahme ihrem Leitziel einer nachhaltig handelnden Stadt näherkommen. Geplant ist ein Fahrradunterstand für bis zu 25 Fahrräder für die Mitarbeiter:innen des Rathauses zu errichten. Zusätzlich soll eine Photovoltaikanlage installiert werden. Der dadurch erzeugte Strom soll für den Verbrauch im Rathaus zur Verfügung stehen. Weiterhin soll das Dach sowie ein Teil der Wände begrünt werden.

Auch aus Reinbek – der Stadt im Grünen – wie sie sich nennt, wurde ein Förderantrag eingereicht. Das Krankenhaus Reinbek St. Adolf-Stift plant die Errichtung eines Parkhauses. Circa 200 zusätzliche Parkplätze sollen zukünftig Mitarbeiter:innen sowie den Nutzer:innen und Besucher:innen zur Verfügung stehen. Das Besondere ist, dass vorerst 20 Parkplätze explizit für Elektrofahrzeuge, inklusive der Ladekapazitäten, entstehen sollen. Auch sollen durch den Neubau, die bisher genutzten Waldparkplätze wegfallen und durch die Renaturierung an die Umwelt zurückgeführt werden

Am 02.11.2021 um 16.00 Uhr trifft sich der Vorstand im Bürger der Stadt Glinde, Markt 2, 21509 Glinde. Gerne laden wir Sie zum öffentlichen Teil der Sitzung, unter Einhaltung der aktuellen Corona-Auflagen und des Hygienekonzeptes, ein. Wer Interesse an der Teilnahme hat, meldet sich bitte beim Regionalmanagement unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder unter Tel. 040 414 3887 414 an.

Gemäß der aktuellen Corona-Bekämpfungsverordnung gilt in Schleswig-Holstein weiterhin die 3G-Regel. Für die Teilnahme bitten wir um Beachtung der Regelung. Sollten Sie nicht vollständig geimpft oder genesen sein, wird ein tagesaktueller Coronatest begrüßt.

Weitere Informationen finden Sie in der Einladung.

Im Nachgang findet die 10. Mitgliederversammlung der LAG AktivRegion Sieker Land Sachsenwald statt.

Projektstart IES-Erstellung 2023-2027


Mit einem Auftaktgespräch zwischen geschäftsführendem Vorstand, dem Regionalmanagement und der inspektour GmbH am 22. September 2021 hat die AktivRegion die Erstellung der neuen Integrierten Entwicklungsstrategie (IES) gestartet!

In den kommenden Monaten wird die derzeitige Strategie auf Herz und Nieren geprüft, aktualisiert und bei Bedarf angepasst. Ziel ist es, eine gemeinsame Arbeitsbasis zu schaffen, die die AktivRegion Sieker Land Sachsenwald während der kommenden Förderperiode optimal unterstützt. Es sind verschiedene (Bevölkerungs-)Beteiligungsformate geplant, sodass alle Interessierten die Möglichkeit haben, sich in die IES-Erstellung einzubringen. Das Projekt wird von der inspektour GmbH aus Hamburg begleitet.

Alle Informationen rund um die Strategieertsellung finden Sie auf unserer Homepage unter dem Menüpunkt: Strategieerstellung

Akademie für ländliche Räume veröffentlicht Projektdatenbank

Alle Projekte auf einem Blick – dank der neuen interaktiven Projektkarte können sich Interessierte anschauen, welche geförderte Projekte bisher in Schleswig-Holstein realisiert bzw. noch in Bearbeitung sind. Gegliedert sind die Maßnahmen nach Themen aber auch nach Förderprogrammen. So können z.B. alle LEADER-Projekte separat dargestellt werden. Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Naturnaher Schutz bei Starkregen – Wentorf bei Hamburg kann mit Umbaumaßnahmen beginnen

Um zukünftig Überschwemmungen bei Starkregen zu verhindern, baut die Gemeinde Wentorf bei Hamburg das Regenrückhaltebecken „Am Petersilienberg“ aus. Darüber hinaus ist ein offener Gewässerverlauf (133 m lang) des Burgberggrabens, der aktuell durch das Regenrückhaltebecken verläuft, geplant. Die Öffnung wird sich positiv auf das Landschaftsbild auswirken. Der gesamte Ausbau soll naturnah erfolgen und zum Schutz der Tier- und Pflanzenarten beitragen. Damit entsteht eine artenreiche Flora, die zum Lebensraum zahlreicher Insekten und Tiere wird. Das neue Gebiet, welches öffentlich zugänglich sein wird, wird ein zusätzliches Angebot im Bergedorfer Weg darstellen, der bereits jetzt eine überörtlich viel genutzte fußläufige Verbindung eines regionalen Wanderweges ist. Informationstafeln sollen über die Problematik der stetig steigenden Flächenversiegelung und der damit verbundenen notwendigen Rückhaltung von Niederschlagswasser in besiedelten Räumen hinweisen. Ein wichtiger Beitrag zum aktuellen Katastrophenschutz.

Die Maßnahme wird mit der Höchstfördersumme der AktivRegion von 150.000 Euro aus dem ELER, dem europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums, gefördert.

Zwei Projekte können mit der Umsetzung beginnen

Die Gemeinde Siek kann mit der akustischen Ertüchtigung ihrer Mehrzweckhalle starten. Die Halle ist zentral im Ort gelegen und wird von zahlreichen Vereinen für sportliche Aktivitäten genutzt. Die Verbesserung der Akustik, durch das Anbringen von Schallplatten und einem Schalltuch, wird dazu führen, dass zusätzlich auch musikalische und kulturelle Veranstaltungen besser durchgeführt werden können.

Die Gemeinde Wentorf darf sich hingegen über den Start der Durchführung einer Mobilitätsanalyse freuen. Die Verkehrssituation ist nicht nur Thema in der Politik sondern auch unter den Bürger:innen. Für die Reduzierung des Individualverkehrs und die Steigerung der Lebensqualität im Ort, muss das Mobilitätsverhalten der Wentorfer:innen verstanden und ggf. nachhaltig verändert werden. Welche konkreten Maßnahmen z.B. Bike-Sharing, Car-Sharing etc. dafür gut geeignet sind, soll mit Hilfe der Mobilitätsanalyse herausgefunden werden. In diesem Zusammenhang möchte die Gemeinde auch die Bürger:innen befragen und prozessbegleitende Veranstaltungen durchführen.

Die AktivRegion unterstützt die Gemeinde Siek mit 25.654,62 € und die Gemeinde Wentorf bei Hamburg mit 12.375,00 € aus dem ELER, dem europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums.